professionelle Software

English | Russisch | Deutsch | Beschreibung & Hilfe Bestellung & Kontakt |

Systemanforderungen

 
  • Betriebssystem MS Windows (2000, XP, Vista, 7, 8).
  • RAM - 1 GB mindestens, empfohlen 8 GB. Die Maximalanzahl von Segmenten hängt von der Größe des freinen Speichers ab. Für Berechnungen von 45000 Segmenten werden > 16 GB RAM benötigt.
  • 64-Bit-Betriebssystem muss  für die Berechnung von bis zu 45000 Segmente laufen. 32-Bit-Betriebssystem erlaubt nur bis zu 15000 Segmente zu berechnen.


Optionen


Installation

  • Entpacken der ZIP-Dateien in ein Verzeichnis - ( Es wird empfohlen, das Verzeichnis der Basic Version von MMANA-GAL zu benutzen) und starten von MMANAGALpro_setup.exe.
  • Bein ersten Start können Sie nach dem Pfad zum Basic MMANA-GAL Programmverzeichnis gefragt werden.
  • Nach Installation und erstem Start öffnet die Pro-Version automatisch das Fenster Activate. Geben Sie hier Ihren Namen und/oder Rufzeichen ein und klicken auf E-mail activation request.
  • Bitte senden Sie diese Anfrage an unsere e-mail. Innerhalb von 24 Stunden werden Sie an normalen Arbeitstagen (Mo. - Fr.) Ihren persönlichen Aktivierungscode zugesand bekommen.
  • Um den Aktivierungscode einzugeben gehen Sie auf Main Menu -> Hilfe -> Activate, und geben (mit dem Knopf Paste personal activation code) Ihren erhaltenen Aktivierungscode ein.
  • Klicken Sie OK. Starten Sie das Programm neu.
  • Wenn der Code eingegeben ist wird das Programm freigeschaltet und die Knöpfe und erscheinen auf der Werkzeugleiste, entsprechend der untensteheneden Abbildung:

    Sind diese Knöpfe auf der Toolbar nicht vorhanden war die Aktivierung nicht erfolgreich.

* Bis die Pro-Version aktiviert wurde, funktioniert sie wie die Basic-Version, ohne den erweiterten Funktionsumfang der Pro-Version.


Screenshots

   Die PRO Version kann mit einer sehr großen Anzahl an Elementen umgehen, dies erlaubt dem Nutzer sehr komplexe Antennenmodelle zu erzeugen, wie in den folgenden Beispielen zu sehen:

  Einige Beispiele für sehr komplexe Antennenmodelle sind in den .maa Dateien enthalten. Sie liegen im ANT_PRO Ordner im Programmverzeichnis. Sie können sich mit den links unterhalb dieser Zeile einige Beispiele ansehen.

Vorheriger screenshot                        Auto scroll / Stopp                          Nächster screenshot

 

* Unten sind nur die Funktionen beschrieben, die in die PRO Versionen beigefugt sind. Rest finden Sie in der Basis-Version Hilfe oder in der englischen Hilfe.



 Zusammenfügen von Dateien

  In der PRO Version können bis zu vier unabhängige Dateien zusammengefügt werden

   Um eine neue Antenne in eine schon geöffnete Dateien einzufügen, drücken Sie    auf der Werkzeugleiste,

    wählen Sie dann die neue Antenne aus einem Ihrer Arbeitsverzeichnisse. Wenn nötig, können sie weitere Antennen hinzufügen (max. 3 zusätzliche zur ursprünglichen Antenne).

  Nach der Zusammenfügung der Antennen in eine gemeinsame Datei gilt:

  • Alle Drähte und Senken jeder Antenne werden bei Berechnungen einbezogen. 
  • Allerdings müssen der einzelnen Antennen des zusammengefügten Modells separat bearbeitet werden (verschieben, rotieren, Draht bearbeiten, etc.), indem die Antenne mit den Knöpfen A1 to A4 ausgewählt wird. Diese befinden sich links unten auf dem Bildschirm ( siehe nächstes Bild).  

   Die zwei folgenden Bildschirmfotos beschreiben die Verwaltung der zusammengefügten Dateien. Das untenstehende Beispiel (…\ANT_PRO\4.maa,) ist die "Multiple 3-band quad", zusammengefügt mit der "VHF Yagi – Uda", und besteht aus vier separaten Antennen. Die hervorgehobene Antenne (in schwarz) ist die Uda-Yagi.

 

Hinzufügen und Entfernen von Antennen, Funktionen der PRO-Version:

  • Der  -Knopf ist nur dann aktiv, wenn die Anzahl der Antennen im der geöffneten *.maa Datei < 4 ist. Wenn die geöffnete Datei schon vier separate Antennen enthält, wie in der gezeigten Quad- Yagi-Uda Antenne, ist  deaktiviert, denn die Maximalzahl möglicher Antennen ist erreicht.
  • Nach dem Klicken der    -Taste, geben Sie an, welche Antennen sie zum bestehenden Modell hinzufügen möchten.
  • Die Taste  ist nur dann aktiv, wenn das Modell mindestens 2 separate Antennen enthält. Im obigen Beispiel ist   hervorgehoben und die selektierte Antenne (Uda-Yagi) wird entfernt werden.
  • Die Höhe jeder Antennen wird in der zusammengesetzen Datei bei den Berechnungen berücksichtigt, jede Antennen wird einzeln behandelt.

  

Mit einem zusammengefügten Antennenmodell arbeiten:

  • Antennenansicht Bildschirm:  Alle Antennen bis auf die ausgewählte werden in blau angezeigt. Ist die „Ströme“ Checkbox in der Antennenansicht ausgewählt, werden alle berechneten Antennenströme sichtbar.
    • Antennenauswahl-Schaltfläche (links unten wird benutzt, um die Antenne auszuwählen, die in den Geometrie-, Draht bearbeiten und Element bearbeiten Bildschirmen erscheint.
  • Geometrie   Bildschirm: zeigt nur die Drähte der auf der zuvor im Antennenansichts-Tab ausgewählten Antenne. Jeder Eintrag für eine Linien-Geometrie ist im Prefix mit der Nummer einer aktiven Antenne indiziert (A1, A2, A3 oder A4) z.B. A3/23 (23. Draht der dritten Antenne).
  • Geometrie   Bildschirm
    • Antennenauswahl-Schaltfläche (Mitte rechts) wird verwendet, um die Antenne auszuwählen, die im Geometrie-Tab gezeigt wird.
    • Die Draht Edit & Element Edit Knöpfe öffnen pop-up Fenster, die jeweils nur die Drähte oder Elemente der ausgewählten Antennen anzeigen.
  • Alle Befehle des Hauptmenüs und des Bearbeiten-Untermenüs wirken nur auf die ausgewählte Antenne.

 

Undo/Redo

  • Mit der Undo-Taste auf der Werkzeugleiste können sie nach einer Berechnung die vorherigen Werte der Antennenparameter wieder zurückholen.
  • Undo funktioniert nur, nachdem eine Berechnung über ein geändertes Modell ausgeführt wurde, andernfalls ist die Funktion deaktiviert.
  • Sie können ein Redo nach einem Undo durchführen, um die neuen Werter wieder zu erhalten. Dies ist nur nach einem Undo möglich.
  • Die Anzahl der undo-redo-Schritte ist nur durch die Festplattenkapazität begrenzt.
  • Die Undo und Redo Symbole sind in der folgenden Abbildung zu sehen:

 

Automatische Prüfung von Drähten

  • Die PRO-Version prüft die Modelle automatisch vor einer Berechnung.Sie prüft auf Fehler wie gleiche und/oder gekreutzte Drähte, die für die Momentenmethode unzulässig sind.
  • Diese Prüfung wir für alle Antennen in kombinierten Modellen ausgeführt.
  • Wenn Fehler auftreten, werden diese im Informationsfenster angezeigt, dieses bieten eine Fehlerbeschreibung. Die Tabulatortaste kann benutzt werden, um den Cursor auf den fehlerhaften Draht zu setzen.
  • Treten mehrere Fehler auf, wird der erste zuerst bearbeitet, nach seiner Beseitigung der zweite, usw..
  • Das folgende Bildschirmfoto zeigt ein Beispiel für eine Fehlermeldung für ein zusammengesetztes Antennenmodell, wo der 28 Draht der ersten Antenne den 12. Draht der zweiten Antenne schneidet.

 

Advanced 3D far field window

          This screen displays the 3D far field radiation patterns, and has four main parts:

 

 

Main menu
  • File - general commands.
    •    Save image as – save the graphic area Main picture to a  file *.bmp or *.jpg.
    •    Print – print of the graphic area Main picture.
    •    Close – close the 3D far field window.

     

  • View – control the visibility and location of all objects.
    • Centered plot – center the Main picture graphic image.
    • Antenna – toggle on\off display of the antenna in the Main picture.
    • Antenna position – antenna position's control in the Main picture. This item is only active if the antenna display is turned on (see the previous item):
      • Horizontal – horizontal position:
        • As is – the coordinates X and Y are set as per description of the wires.
        • Centered – the antenna is centered to zero coordinates in the XY plane.
      • Vertical – vertical position:
        • Min height = 0 – selects the lowest point of the antenna to the Z = 0 coordinate.
        • Center of antenna = Z0 – puts the geometric centre of the antenna to the Z = 0 coordinate.
    • Width of the lines – selects of thickness (in pixels) of the antenna  lines.
    • Pattern – displays the 3D direction diagram as a plain surface.
    • Grid – displays 3D far field as a grid with the steps as specified in the menu item Scale > Step of the main grid.
    • Monochrome - selects the color and brightness of the 3D far field antenna image.
    • Monochrome gradient – selects the color of the 3D far antenna image. The brightness is proportional to the antenna gain (Ga).
    • Colors – displays the 3D far field antenna image in variable colors. Color and brightness depend of the antenna gain (Ga). The minimal gain is shown in dark-blue; the maximum gain is shown in light purple.
    • Control panel – toggles the Control panel on/off.

     

  • Scale – setting the scale.
    • ARRL – select the half-logarithmic-dB scale, used by the ARRL, which shows the maximum detail at the expense of compressing minor details.
    • dB – logarithmic scale in dB.
    • Linear – is a relative linear scale , normal to 1 scale.
    • Set min dB – (is only active for the logarithmic (dB) scale) selects the initial value of the logarithmic scale. The maximal scale value is automatically set to the maximum gain.
    • Step of a main grid – selects the step  of the 3D far field grid:
      • Elevation step – selects the elevation angle step (10, 20, 50, 100).
      • Azimuth step – selects the azimuth angle step (10, 20, 50, 100).
      A larger step speeds up the computation of 3D images, but can result in graphical errors. Smaller steps increase the computation time, but provide the greatest accuracy.
  •  

  • Colors – selecting the colors used in the displays.
    • Monochrom gradient – selects the color of the monochrome 3D far field.
    • Reference grid – selects the colors of the additional reference grid. (Reference grid is toggled on and off by the checkbox Ref. grid  on a Control panel.)
    • Background – selects the background color.
    • Slices – selects the color of the selected slices.
    • Cursor – selects the colour of the maker-ball, that can be is positioned anywhere along the slice  (see panel Slice).
    • Coordinate – selects the colors of the coordinate grids and fonts use in the flat projections display mode. This mode is set on panel Slice by checkbox Coordinate.
    • – 3 dB ARRL – selects  the color of the "– 3 dB" curve (select the half-logarithmic-dB scale, used by the ARRL, which shows the maximum detail at the expense of compressing minor details).
    • Axes – selects the color of coordinates' axes.
    • Gradient correction – selects the brightness gradient in the Monochrom gradient mode. This item is only active if selected the mode View > Monochrom gradient is selected.
    • Restore default colors – resets all colors to default.
  •  

  • Font – selects the fonts in the Main picture displayed in the mode of flat 2D sections. This mode is set in the Slice panel by checking the Coordinate.
    • Font – selects the fonts' type and color.
    • dB font size – the font size of the gain scale.
    • Deg font size – the font size of the degrees scale. The font color corresponds the color of the coordinates' nets.
  •  

  • Help
    • Help – embedded help.
    • Online help – online help.

 

Main picture

This is the main area of exposition of all kinds of far fields, coordinates and an antenna.

Controls:

  • Moving the mouse with the left button depressed rotates the image.
  • Moving the mouse with the left button depressed + Shift key moves the image linearly.
  • Popup menu (activated by the right mouse click) duplicates the following commands of the Main menu:

 

Control panel

This is the bottom panel with the display controls for he image in the  Main picture.

The panel includes:

  • Checkbox Pattern – toggles the 3D far field image displayed in the Main picture on/off.
  • Checkbox Ref. grid – toggles secondary reference grid with 100 step on/off . It is only active if the 3D far field display by plain surface View > Pattern is turned On.
  • Checkbox Slice – toggles the Slice panel on/off.
  • Trackbar Zoom – selects the amount of zoom in the  Main picture.
  • Panel Field – selects the type of field:
    • V – only vertical polarization.
    • H – only horizontal polarization.
    • Total – antenna’s total (V+H) fields.

 

Slice panel

This is control panel on the left hand side and is activated by the checkbox  Slice on the Control panel.

The panel includes:

  • Checkbox Elevation – toggles the display of a flat vertical slice on/off.
  • Checkbox  Azimuth – toggles the display of conical horizontal slice on/off.
  • Horizontal slider control selects the azimuth angle of the slice
    • in Elevation mode it selects the azimuth angle, of the 3D image for displaying the vertical slice.
    • in Azimuth mode it controls the position of the cursor (red sphere) on the conical horizontal slice.
    The position of the slider control indicates the position of the slice. In the figure above the slide is set to 1600.
  • Cursor – cursor position indicates the value of a current gain. In the figure above the display shows "cursor 3,4 dBi."
  • Vertical slider controls the zenith angle of the slice
    • in Elevation mode selects the position of the cursor (red sphere) on the flat 2D vertical slice.
    • in Azimuth mode selects the elevation angle used for the construction of a conical horizontal slice.
    Adjacent to the vertical slider is a value corresponding to the current position of the slider. In the figure above the position is 1300.
  • Checkbox Coordinate – toggles the "footprint" display for the antenna  on/off  as shown on the picture below.

 

Near field window

          This screen  displays the near field radiation, and has four main parts:

 

Main menu
  • File - general commands.
    •    Open – open the *.nfd and *.csv near field files.
    •    Save – save the *.nfd near field file.
    •    Save image as – save the graphic area Main picture to a  file *.bmp.
    •    NFClose – close the near field window.

     

  • View – control the visibility and location of all objects.
    • 3D Pattern – displays the 3D near field diagram as a surface.
    • 3D Grid – displays 3D near field diagram as a grid.
    • 2D Pattern – displays the 2D near field diagram as a surface.
    • Pattern – on/off the near field diagram.
    • Coordinate – on/off the coordinate grids – on/off the near field diagram.
    • Scale of colors – on/off the scale of colors (left).
    • Reference grid – on/off the grid on the near field diagram.
    • Digits on the grid – on/off the digits on the coordinate grid

     

  • Scale – setting the scale.
      dB – logarithmic scale in dB.
    • Linear – is a relative linear scale.
    • dBuV – logarithmic scale to 1 uV (0 dBuV = 1 uV).
    • Normalized / Auto – in linear mode only. Normal to 1 scale (relative maximum). The maximal scale value is automatically set to the absolute maximum.
      Auto off:


      Auto on:

    • Selected slice –The maximal scale value is automatically set to the maximum of the selected slice.
      Selected slice off:


      Selected slice on:

  •  

  • Colors – selecting the colors used in the displays.
    • Background – selects the background color.
    • Slices – selects the color of the selected X and Y slices.
    • 3D coordinate – selects the colors of the coordinate grid.
    • Reference grid – selects the colors of the grid on the near field diagram.
    • Scale – selects the colors of the scale of color.
  •  

  • Setup
    • 3D Font – selects the 3D fonts' type and color.
    • Color – selects the axes X, Y, Z color.
    • 2D Font – selects the 2D fonts' type and color.
    • Language – selects language.
  •  

  • Help
    • Online – online help.

 

Main picture

This is the main area of exposition of all kinds of near fields and coordinates .

Controls:

  • Moving the mouse with the left button depressed rotates the image.

 

Control panel

This is the bottom panel with the display controls for he image in the  Main picture.

The panel includes:

  • Panel Scale – selects the db, Lin or dBuV scale.
  • Panel Field – selects the type of field: E or H.
  • Trackbar Zoom – selects the amount of zoom in the Main picture.
  • ListPower – selects the power in antenna.
  • Checkbox Slice – toggles the Slice panel on/off.
  • Checkbox 2D – selects 2D view as:

  • Button Calculate – call the setup of the calculations window:

    • Start - the start points of the calculation on the X, Y, Z coordinates.
    • Stop - the end points of the calculation on the X, Y, Z coordinates.
    • Steps - number of the steps between start and and points.
    • Panel Field – selects the calculation type of field: E, H or E and H together.
    • OK - start of the calculations.

 

Slice panel

This is control panel on the left hand side and is activated by the checkbox Slice on the Control panel.

The panel includes:

  • Checkbox Normalized / Auto – in linear mode only. Normal to 1 scale (relative maximum). The maximal scale value is automatically set to the absolute maximum.
    Auto off:


    Auto on:

  • Checkbox Selected slice –The maximal scale value is automatically set to the maximum of the selected slice.
    Selected slice off:


    Selected slice on:

  • Checkbox Flat – selects tha flat view as shown on the picture below.
  • Trackbar X – move X-slice on the diagramm. The position of the slider control indicates the position of the slice.
  • Trackbar Y – move Y-slice on the diagramm. The position of the slider control indicates the position of the slice.
  • Trackbar Z – move Z-slice on the diagramm. The position of the slider control indicates the position of the slice.

 


Compatibility of versions

  • Basic version of MMANA-GAL program can open *.maa PRO files only if the number of wires, segments, loads and sources is within limitations of basic version.
  • Basic version of program will open merged antennas *.maa PRO files as a single one antenna.


Kompabilität verschiedener Versionen

  • *.maa PRO-Dateien können mit der Basisversion von MMANA-GAL nur geöffnet, sofern die Anzahl von Drähten, Segmenten, Lasten und Quellen das Limit der Basisversion nicht überschreitet.
  • Als *.maa Pro-Datei zusammengefasste Antennen können in der Basisversion nur als eine einzige Antenne geöffnet werden.


HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

  • Programmsupport (Beantwortung von Fragen zur Software und Updates) kann nur für registrierte Benutzer gewährleistet werden.
  • Fragen zu Bau und Entwurf von Antennen sowie Hardwarefragen können nicht bearbeitet werden.
  •  Alle Haftungen für aus der sachgemäßen oder unsachgemäßen Benutzung der Software resultierende Schäden Schäden – insbesondere auch für Datenverlust und Folgeschäden – ist ausgeschlossen.
  •  Alle Rechte, insbesondere auf Verbreitung und Vervielfältigung, vorbehalten. Die Lizenzbedingungen.

 

GAL-ANA